Wünsche gehören zum Leben und treiben uns an. Sie können aber zu Enttäuschungen und Konflikten führen. Die Pro Juventute vermittelt Tipps  für den Erziehungsalltag im Umgang mit Geld und den Konsumwünschen der Kinder.

Mittwoch, 21. Februar
19.30 bis 21.00 Uhr

Gemeinschaftszentrum Roos
Roosstrasse 40, 8105 Regensdorf

Leitung:

Daniel Betschart,
Programmverantwortlicher Schuldenprävention und Konsum der Stiftung Pro Juventute

Kosten:   Fr. 15.- / Person
            Fr. 25.- / Paar

Anmeldung nicht erforderlich; Abendkasse

Aktuell

Wie wichtig sind männliche Vorbilder?

Väter und Helden, Idole und Stars, Influenzer und Rudelsführer, Rattenfänger und Verführer. Sag mir wo die Männer sind, wo sind sie geblieben? In der Erziehung jedenfalls fehlen sie allzu oft, als Väter in der Familie oder in der Schule als Lehrpersonen.
Hier sind Frauen allzu oft in der Rolle des starken Geschlechts, ob sie wollen oder nicht.
Dabei brauchen besonders Jungs konkrete und greifbare männliche Rollenmuster an denen sie sich reiben und definieren können.
Feminisierung der Schule? Bubengejammer oder echtes Problem?

Verschoben auf Di, 22.09.2020
19.30 bis 21.00 Uhr

Primarschulhaus Zwingert
Singsaal
Zürcherstrasse 41, 8107 Buchs